Kategorie: Veranstaltungen

Bürgersprechstunde unserer Stadtbezirksbeirätin

Am Freitag, dem 05.04., findet um 16 Uhr eine Bürgersprechstunde unserer Stadtbezirksbeirätin Nicole Koitzsch im Süd Pol Dresden auf der Nürnberger Strasse 4 statt.

Wenn Sie ein Thema haben, über das Sie gerne reden möchten oder einfach nur wissen wollen, was der Stadtbezirksbeirat ist und was er tut, sind Sie recht herzlich eingeladen.

Bürgersprechstunde unserer Stadtbezirksbeirätin

Am Freitag, dem 01.02., findet um 16 Uhr eine Bürgersprechstunde unserer Stadtbezirksbeirätin Nicole Koitzsch im Süd Pol Dresden auf der Nürnberger Strasse 4 statt.

Wenn Sie ein Thema haben, über das Sie gerne reden möchten oder einfach nur wissen wollen, was der Stadtbezirksbeirat ist und was er tut, sind Sie recht herzlich eingeladen.

18. Familientag am Fichteturm – 1. Mai 2009

Liebe Helferinnen und Helfer,
am 1. Mai trafen wir uns früh um 8 Uhr und waren noch relativ skeptisch, wie sich das Wetter an diesem Tag entwickeln würde. Der Himmel war bedeckt und sah nicht danach aus, als könnte es ein sonniger Tag werden. Doch pünktlich 10 Uhr, als der Mädchenspielmannszug der SG Dresdner Verkehrsbetriebe e.V. aufspielte, brach der Himmel auf und die Sonne schien warm und freundlich bis zum Abend. Das lockte viele Familien mit Kindern, Jugendliche, junge und ältere Erwachsene an, für die es wie für uns schon zur Tradition geworden ist, sich beim Familientag am Fichteturm mit Freunden und Bekannten aus dem Stadtteil in einem entspannten Rahmen zu treffen.
Der Mädchenspielmannszug spielte diesmal länger als in den vergangenen Jahren und brachte die frühen Gäste schon mal richtig auf Trab. Für die Erwachsenen waren das Kabarett Breschke und Schuch und das Konzert der HSK-Bigband die kulturellen Höhepunkte. Wir erlebten, dass vor beiden Programmpunkten viele Menschen nur deshalb auf den Platz strömten. Ich persönlich wurde von mehreren Leuten angesprochen, die es als sehr gut empfanden, dass wir mehrere Höhepunkte auf den ganzen Tag verteilt hatten. Zwischendurch gab es das traditionelle Quiz zu Politik und Zeitgeschichte, welches erneut von Reinhard Krien organisiert und durchgeführt wurde, wobei er von einigen Jusos und der Glücksfee Marlen unterstützt wurde. Nicht nur die Großen hatten ihren Spaß. Auch die Kinder vergnügten sich den ganzen Tag über auf den beiden Hüpfburgen und beim Kinderschminken, knoteten aus Luftballons Tiere und standen geduldig am Glücksrad an, um dann mit leuchtenden Augen einen Preis entgegen zu nehmen. Der Höhepunkt für die Kinder war das Puppenstück „Die goldene Gans“, welches 15 Uhr von der Puppenbühne Lutz Männel aus Oppach gespielt wurde.
Doch das Kulturprogramm allein macht den Familientag nicht zu einem Volksfest. Neben dem obligatorischen Grill- und Getränkestand hatten wir in diesem Jahr wieder ein Kuchen- und Kaffee-Buffet. Ein herzliches Dankeschön geht an die Spenderinnen und Spender der Kuchen, die erneut viel zu früh ausverkauft waren.
Ein wichtiges Ziel unseres Familientages ist es, verschiedene Akteure im Stadtteil zusammenzubringen. So gab es wieder einen kleinen Händler-Markt mit Kinderflohmarkt und Vereine und Verbände, wie die Arbeiterwohlfahrt, der Gewerbeverein Plauen in Dresden e.V. und der Mieterbund Dresden e.V., waren mit einem Stand auf dem Fest präsent. Vom Gewerbeverein, der das erste Mal dabei war, erreichte mich schon ein herzliches Dankeschön für diese Möglichkeit.
Nun ist der Familientag zwar ein Stadtteilfest, wird aber doch von der SPD organisiert. So wurden natürlich in einer angemessenen Menge politische Angebote gemacht. Neben einer kleinen Einführung über die Geschichte des 1. Mai als Tag der Arbeiterinnen und Arbeiter wurde diese Tradition in die heutige Zeit auf den Kampf für die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns und den Erhalt der ArbeitnehmerInnen-Rechte projiziert. Natürlich standen die Kommunal- und Europawahlen am 7. Juni im Mittelpunkt der politischen Botschaften. So hielten Constanze Krehl, Harald Baumann-Hasske, Marlies Volkmer und Eva-Maria Stange kurze Ansprachen. Albrecht Pallas und Wilm Heinrich wurden auf zwei Präsentationswänden ganztägig als Stadtratskandidaten in den angrenzenden Wahlkreisen präsentiert und nutzten die Gelegenheit, mit den Besucherinnen und Besuchern des Festes ins Gespräch zu kommen. Auf einer großen Bodenzeitung hatten die Gäste die Möglichkeit ihre Vorstellungen für Stadt-, Landes- und Bundespolitik aufzuschreiben, was auch rege genutzt wurde.
Der Familientag am Fichteturm soll für die Menschen im Dresdner Süden ein Volksfest sein und ist es seit Jahren. Dies alles ist nur möglich durch den unermüdlichen Einsatz vieler Helferinnen und Helfer aus unserem Ortsverein, deren Familien oder von außerhalb unseres Ortsvereins. Euch sei für Euren Einsatz ganz herzlich gedankt!
Euer Albrecht Pallas

Der 17. Familientag am Fichteturm war ein voller Erfolg

Nachdem es am frühen Morgen des 1.Mai noch trübe und feucht gewesen war und wir uns kurz nach 8 Uhr auf dem Platz zum Aufbauen mit Galgenhumor begrüßt hatten, wer denn nun besonders schlecht gefolgt habe, erlebten wir ab 10 Uhr nicht nur eine tolle Wetterbesserung, sondern ein rundum gelungenes Fest. Verteilt über den ganzen Tag besuchten rund 1.500 Plauener Bürgerinnen und Bürger unser Stadtteilfest.
Lesen Sie weiter für ein Resümee über den 1. Mai 2008 in Dresden-Plauen!
Weiterlesen

© 2019 SPD Dresden-Plauen

Theme von Anders NorénHoch ↑